Das Legal Tech Event 2020

Die Blockchain-Hauptstadt Berlin wird zum internationalen Legal Tech Hub.
Wir verbinden nationale & internationale Pioniere in allen Legal Tech Bereichen miteinander.

 

Vom 26. bis 28. Februar 2020 findet zum vierten Mal die Berlin Legal Tech statt. Unter der Leitung des Legal Tech Pioniers Prof. Dr. Stephan Breidenbach und dem „Blockchain Lawyer“ RA Florian Glatz, kommen im Rahmen dieser einzigartigen Veranstaltung Vordenker und Wegbereiter der deutschen und europäischen Legal Tech Szene zusammen.

 

Ein zweitägiger Legal Tech Hackathon (26.-27. Februar) bringt Juristen mit Software Entwicklern, User Experience Designern und digitalen Unternehmern zusammen. In einem offenen, kollaborativen Format werden über 36h hinweg Ideen entwickelt und sodann als Prototypen umgesetzt.

 

Ein eigener Tag nur für Workshops am 27. Februar vermittelt praktisches Wissen und alltagsrelevante Fähigkeit durch führende Experten in der Legal Tech Branche, zu Themen wie Entscheidungsautomatisierung, Blockchain und Smart Contracts und anderen wichtigen Themen für die digitalen Anwälte und Rechtsabteilungen von heute und solche die es werden wollen.

 

Eine ganztägige Konferenz am 28. Februar gibt Raum zum Zuhören und Diskutieren. Fesselnde Vorträge von Vordenkern der Branche, anregende Gespräche mit Gleichgesinnten und wertvolles Networking machen die Berlin Legal Tech 2020 zu einem „Must Go“.

Tickets erwerben

Dieses Jahr haben wir keine Studententickets. Alle Studenten und Referendare sind herzlich eingeladen im September an der Summer School Legal Tech teilzunehmen.

Konferenz 28. Februar 2019
Teilnahme an der Konferenz am 28. Februar 2019
295
SUPER EARLY BIRD (Begrenzte Anzahl von Plätzen zu diesem Preis)Ticket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (exkl. Workshops)
Fesselnde Vorträge zu Industrialisierung, Künstliche Intelligenz und Blockchain
Hackathon Pitches & Siegerehrung
Drinks und Networking
Lunch and Kaffeepausen
Workshops & Konferenz (27.-28. Feb.)
Workshops (27. Feb.) und Konferenz (28. Feb.)
495
SUPER EARLY BIRD (Begrenzte Anzahl von Plätzen zu diesem Preis)Ticket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (inkl. Workshops)
Fesselnde Vorträge zu Industrialisierung, Künstliche Intelligenz und Blockchain
Inspirierende Workshops zu digitalem Vertragsmanagement, Blockchain, Automatisierung und neue Organisationsstrukturen
Hackathon Pitches & Siegerehrung
Drinks und Networking
Lunch and Kaffeepausen
Hackathon (26.-27. Feb.)
Anmeldung erforderlich
0
Limitierte TeilnehmerzahlJetzt bewerben
Berlin Legal Tech Hackathon 2020
Zweitägiger internationaler Legal Tech Hackathon
Hands-On Legal Tech lernen und verstehen
Realisiere deine Ideen zusammen mit Designern und Programmierern
Drei Mahlzeiten pro Tag
Lerne andere Legal Tech Enthusiasten kennen
Workshops & Konferenz (27.-28. Feb.)
Workshops (27. Feb.) und Konferenz (28. Feb.)
145
STARTUP TICKETTicket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (inkl. Workshops)
Zu einem erschwinglichen Preis laden wir Startups zur Konferenz und zu den Workshops ein

Unsere Speaker

Die Berlin Legal Tech 2020 bringt Vordenker und Macher aller Bereiche der Legal Tech Community zusammen.

Florian Glatz
Blockchain Lawyer, Leiter des Legal Tech Center

Florian Glatz ist als Rechtsanwalt, Software Entwickler und Unternehmer im Bereich Blockchain tätig. Er ist Mitgründer des Legal Tech Centers und Präsident des Blockchain Bundesverbands. Als Anwalt berät er Blockchain-Startups rund um das Thema Initial Coin Offering. Als Entwickler fokussiert er sich auf innovative Anwendungen der Blockchain im Bereich Law und Finance.

Florian Glatz
Blockchain Lawyer, Leiter des Legal Tech Center
Stephan Breidenbach
Mitgründer des Legal Tech Center Viadrina, Professor für Zivilrecht

Prof. Dr. Stephan Breidenbach ist Visionär und Vordenker der Legal Tech Bewegung. Er arbeitet als Hochschullehrer, Mediator und Unternehmer. Er hält den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und internationales Wirtschaftsrecht an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), ist Professor für Wirtschaftsmediation an der Universität Wien und Mitgründer und -leiter des Legal Tech Centers.

Stephan Breidenbach
Mitgründer des Legal Tech Center Viadrina, Professor für Zivilrecht
Andrea Thilo
Moderatorin

Andrea Thilo ist Journalistin, Moderatorin und Trainerin. Neben ihrem Kommunikations-Studium an der UdK Berlin arbeitete sie als Regieassistentin für Hörfunkfeatures; sie volontierte beim NDR, arbeitete dort als Redakteurin und moderierte „liebe sünde“ auf Pro7. Seit 1995 ist sie als freischaffende Journalistin tätig, von 1999-2010 als Dokumentarfilmproduzentin, mit ihrer eigenen Firma Boomtownmedia. 2005 erhielt sie mit ihren Partnern grube & dierks den Deutschen Filmpreis für die Produktion des Kinoerfolgs „Rhythm is it!“. Schwerpunkte ihrer Moderation: Kulturvermittlung und Digitale Transformation, Diversität und Nachhaltigkeit.

Andrea Thilo
Moderatorin
Uwe Richter
CEO bei STP

Uwe ist CEO bei STP Informationstechnologie AG

Uwe Richter
CEO bei STP
Tianyu Yuan
Gründer & CEO von LEX superior

Tianyu hat einen Hintergrund in der Robotik und der Rechtswissenschaft. Als Jurist war er für eine führende internationale Wirtschaftssozietät in Frankfurt und London tätig. 2016 gründete er das Legal Tech Startup LEX superior, welches sich der Digitalisierung der Juristenausbildung widmet. Daneben forscht er zur Automatisierung in der Subsumtion an der Universität Heidelberg und war Visiting Researcher an den Universitäten Oxford und Cambridge.

Tianyu Yuan
Gründer & CEO von LEX superior
Charlotte Kufus
Mit-Gründerin Legal OS

Charlotte Kufus ist ist Mit-Gründer und Geschäftsführerin von Legal OS.

Charlotte Kufus
Mit-Gründerin Legal OS
Tina Egolf
Product Strategy Consultant

Tina Egolf ist freiberufliche Produktstrategie-Beraterin

Tina Egolf
Product Strategy Consultant
Janina Erichsen
Associate bei BMH BRÄUTIGAM & PARTNER

Janina Erichsen ist Associate bei BMH BRÄUTIGAM & PARTNER

Janina Erichsen
Associate bei BMH BRÄUTIGAM & PARTNER
Sophie Reblin
Legal Engineer bei KnowledgeTools

Sophie Reblin ist Legal Engineer bei der KnowledgeTools International GmbH

Sophie Reblin
Legal Engineer bei KnowledgeTools
Joana Breidenbach
Gründerin und Autorin, betterplace.org

Joana ist die Gründerin von betterplace.org und Autorin des gleichnamigen Buches

Joana Breidenbach
Gründerin und Autorin, betterplace.org
Markus Hartung
Rechtsanwalt und Managing Director bei Chevalier

Markus ist Rechtsanwalt und Managing Director bei Chevalier

Markus Hartung
Rechtsanwalt und Managing Director bei Chevalier
Alexander Steinbrecher, LL.M.
Head of Group Legal Affairs BOMBARDIER TRANSPORTATIONS

Dr. Alexander Steinbrecher, LL.M. ist Rechtsanwalt und Head of Group Corporate, Mergers & Acquisitions and Legal Affairs bei Bombardier Transportation in Berlin. Laut The Legal 500 zählt er zu den einflussreichsten und innovativsten Unternehmensjuristen in Deutschland. Mit Legal Tech beschäftigt er sich aus einem einfachen Grund: Legal Tech kann Rechtsabteilungen dabei unterstützen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich messbaren Mehrwert für das Unternehmen zu schaffen.

Alexander Steinbrecher, LL.M.
Head of Group Legal Affairs BOMBARDIER TRANSPORTATIONS
Matthias Kammer
Geschäftsführer von govdigital

Matthias Kammer, Senatsdirektor a.D., war Vorstandsvorsitzender von Dataport und Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI). Jetzt ist er Geschäftsführer von govdigital eG (i.Gr.)

Matthias Kammer
Geschäftsführer von govdigital
Thorsten Dittmar
Gründer und CEO bei Polypoly

Thorsten ist Gründer und CEO bei Polypoly

Thorsten Dittmar
Gründer und CEO bei Polypoly
Jan Lampe
Project Director bei Gansel Rechtsanwälte

Jan Lampe ist Projektleiter bei Gansel Rechtsanwälte

Jan Lampe
Project Director bei Gansel Rechtsanwälte
Ingrid Thoma
Business Development & Innovation bei STP

Ingrid Thoma ist bei der STP Informationstechnologie AG im Bereich ess Development & Innovation tätig.

Ingrid Thoma
Business Development & Innovation bei STP
Alisha Andert
Head of Legal Innovation bei Chevalier

Alisha Andert ist Head of Legal Innovation bei Chevalier

Alisha Andert
Head of Legal Innovation bei Chevalier
Lina Kravietz
Managing Partner bei This is Legal Design

Lina Kravietz ist Managing Partner bei This is Legal Design

Lina Kravietz
Managing Partner bei This is Legal Design
Daniella Domokos
Legal Engineer

Daniella Domokos ist Legal Engineer und Gründerin von allaboutlegaltech.de

Daniella Domokos
Legal Engineer
Matthias Prinz
Legal Engineer bei prinz.law

Matthias Prinz ist Legal Engineer bei prinz.law

Matthias Prinz
Legal Engineer bei prinz.law
Jolanda Rose
Product Owner bei GDR Legal Intelligence

Jolanda Rose ist Legal Tech Bloggerin und Product Owner bei Legal Intelligence der DDR

Jolanda Rose
Product Owner bei GDR Legal Intelligence
Umberto Mastropietro
Vorstandsmitglied bei RA Micro

Umberto Mastropietro ist Vorstandsmitglied der RA-MICRO Software AG

Umberto Mastropietro
Vorstandsmitglied bei RA Micro
Stephan Hüper
Premier Field Engineer (Modern Apps) bei Microsoft

Stephan Hüper ist Premier Field Engineer (Modern Apps) bei Microsoft

Stephan Hüper
Premier Field Engineer (Modern Apps) bei Microsoft

Themen der Konferenz im Fokus

Digitale Kanzlei

Aus rechtlichen Fragestellungen werden Produkte und Lösungen. Wie wird ein digitales Produkt entwickelt? Was braucht der Nutzer des Produkts? Wie sieht eine intelligente Nutzerführung aus? Wie wird ein Vertragsmanagement aufgesetzt, das die digitalen Möglichkeiten ausschöpft? Wie lassen sich aus den Vertragsinhalten die entscheidenden Informationen für die Strategie gewinnen? Produktentwicklung und Automatisierung verlangen Prozesse. Wie wird eine digitale Fertigungstrasse für juristische Inhalte gestaltet?

Qualitätssicherung

Für erhebliche Irritationen sorgte die Entscheidung eines deutschen Gerichts im Jahr 2019, das eine Beschwerde als unzulässig abwies, weil sie „mit Hilfe von Rechtstechnik unter Verwendung zusammengesetzter Textbausteine“ erstellt worden war. Handelt es sich dabei um einen bedauernswerten Einzelfall, oder führt der breite Einsatz von Legal Tech Werkzeugen zu einer bundes- oder gar europaweiten Reduktion in der Qualität von Schriftsätzen, Verträgen und Dokumenten? Doch ist dies ist nur eine Dimension, in der Legal Tech Qualitätsfragen aufwirft.

Interoperabilität

Heute stellt die fehlende Interoperabilität zwischen Legal Tech Werkzeugen verschiedener Anbieter ein echtes Hindernis zur tieferen Marktdurchdringung solcher digitalen Angebote dar. Der vielversprochene Effizienzgewinn durch digitalisierte Arbeitsprozesse und die Freiheit von erzwungen Medienbrüchen kann nur dann realisiert werden, wenn die eingesetzten Werkzeuge tatsächlich aus der Perspektive ganzheitlicher Arbeitsprozesse erdacht und nicht etwa beim Erstellen eines Vertrages beginnen und aufhören.

Konferenz & Hackathon Programm

Das Workshop Programm und unsere Speaker finden Sie weiter unten!

Die Türen öffnen sich für unsere Konferenzteilnehmer. Es erwartet Sie ein herzlicher Empfang beim Hausherren Mazars.

Stephan Breidenbach und Florian Glatz eröffnen die Veranstaltung.
Der Hausherr Mazars, Christoph Regierer, stellt sich vor, gefolgt von einer Begrüßung durch Hauptsponsor RA Micro.

Wege aus der Datenkrise mit Legal Tech

Christian Junger, Gründer Madana (angefragt)

Digitale Kanzlei: Utopie oder Wirklichkeit?

Tina Egolf, Product Strategy Consultant

Kaffeepause

Janina Erichsen, Associate bei BMH BRÄUTIGAM & PARTNER

Prof. Dr. Stephan Breidenbach, Veranstalter

Interaktives Programm

Charlotte Kufus, LegalOS

Jan Lampe, Gansel Rechtsanwälte und Sophie Reblin, Legal Engineer

Mittagessen

Interoperabilität: ein neues Paradigma für Legal Tech?

RA Florian Glatz, Veranstalter

Dieter Rehfeld, Vorsitzender govdigital eG (angefragt)

Tess Rinearson, VP of Engineering bei Cosmos (angefragt)

Ingrid Thoma, Business Development und Innovation bei STP

Qualität durch Legal Tech?

RA Tom Brägelmann, BBL

Alisha Andert, Head of Legal Innovation bei Chevalier

Lina Kravietz, Managing Partner bei This is Legal Design

Prof. Dr. Stephan Breidenbach, Veranstalter

Abendprogramm

Die am Vorabend gekührten Hackathon Gewinner sind eingeladen den Konferenzteilnehmern ihre Ideen zu präsentieren.

Tag 1: 26. Februar 2020

Eröffnung des Events durch die Veranstalter.

Bei einem gemeinsamen Frühstück lernen sich die Teilnehmer des Hackathons kennen.

Die Teilnehmer entwickeln Ideen und Use Cases in einem offenen Austausch, unterstützt durch verschiedene Kreativitätstechniken aus dem Bereich Legal Design Thinking.

12:00 Uhr

Die Teilnehmer entwickeln Ideen und Use Cases in einem offenen Austausch, unterstützt durch verschiedene Kreativitätstechniken aus dem Bereich Legal Design Thinking.

Sodann formen sich die Teams um gemeinsame Interessen, Ideen und Projekte.

Das gemeinsame Hacken und die eigentliche Umsetzung der Ideen beginnt.

18:00 Uhr

Das Prototype Hacking dauert bis zum nächsten Tag, dem 27. Februar um 16:00 Uhr.

Tag 2: 27. Februar 2020

09:00 Uhr

Frühstück

12:00 Uhr

Die Teilnehmer reichen ihre Arbeitsergebnisse ein.

Am 27. Februar um 18:00 Uhr werden die entwickelten Ideen und Prototypen vor einer Jury gepitched. Es gibt Preise zu gewinnen. Eine After Show Party wartet auf die Teilnehmer.

Themen der Workshops im Fokus

Legal Engineering

Legal Engineers sind Juristen, die schon heute über ein tiefgreifendes technisches Verständnis verfügen. Oft autodidaktisch haben sich diese Juristen mit wertvollem Wissen über die Nutzbarkeit digitaler Technologien ausgestattet. Dieses Wissen gilt es weiterzugeben, gemeinsam auszubauen und zu schärfen. Wir bieten einen ganzen Workshop Track für Juristen an, um selbst Legal Engineer zu werden. Von der Erklärung des Berufsbildes und Tätigkeitsfeldes eines Legal Engineers, wichtige Tools, Programmierung und User Experience Design.

Removing Bottlenecks

Rechtsabteilungen werden heute noch zu häufig als Flaschenhals in Unternehmen wahrgenommen. Dabei verspricht die Digitalisierung auch Rechtsprozesse in Unternehmen deutlich zeiteffizienter und kostengünstiger zu gestalten. Doch was ist jetzt zu tun um diese Entwicklung nicht zu verpassen? Was sind die neuen Anforderungen an Juristen und deren Ausbildung, die Unternehmen schon heute auf dem Radar haben sollten? Wie können Verträge effektiv digitalisiert werden? Welche Bedeutung hat der Faktor Mensch in der digitalen Transformation?

Workshop Programm

Legal Engineering 101

Daniella Domokos, Legal Engineer

Matthias Prinz, Legal Engineer

Digitale Transformation gestalten

Alexander Steinbrecher Head of Group Corporate, M&A and Legal Affairs Bombardier Transportation

Sophie Reblin, Legal Engineer und Jolanda Rose, Law Clinic Humboldt Universität

Joana Breidenbach, betterplace.org und Autorin des gleichnamigen Buches

Tickets erwerben

Dieses Jahr haben wir keine Studententickets. Alle Studenten und Referendare sind herzlich eingeladen im September an der Summer School Legal Tech teilzunehmen.

Konferenz 28. Februar 2019
Teilnahme an der Konferenz am 28. Februar 2019
295
SUPER EARLY BIRD (Begrenzte Anzahl von Plätzen zu diesem Preis)Ticket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (exkl. Workshops)
Fesselnde Vorträge zu Industrialisierung, Künstliche Intelligenz und Blockchain
Hackathon Pitches & Siegerehrung
Drinks und Networking
Lunch and Kaffeepausen
Workshops & Konferenz (27.-28. Feb.)
Workshops (27. Feb.) und Konferenz (28. Feb.)
495
SUPER EARLY BIRD (Begrenzte Anzahl von Plätzen zu diesem Preis)Ticket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (inkl. Workshops)
Fesselnde Vorträge zu Industrialisierung, Künstliche Intelligenz und Blockchain
Inspirierende Workshops zu digitalem Vertragsmanagement, Blockchain, Automatisierung und neue Organisationsstrukturen
Hackathon Pitches & Siegerehrung
Drinks und Networking
Lunch and Kaffeepausen
Hackathon (26.-27. Feb.)
Anmeldung erforderlich
0
Limitierte TeilnehmerzahlJetzt bewerben
Berlin Legal Tech Hackathon 2020
Zweitägiger internationaler Legal Tech Hackathon
Hands-On Legal Tech lernen und verstehen
Realisiere deine Ideen zusammen mit Designern und Programmierern
Drei Mahlzeiten pro Tag
Lerne andere Legal Tech Enthusiasten kennen
Workshops & Konferenz (27.-28. Feb.)
Workshops (27. Feb.) und Konferenz (28. Feb.)
145
STARTUP TICKETTicket kaufen
Berlin Legal Tech Konferenz 2020 (inkl. Workshops)
Fesselnde Vorträge zu Industrialisierung, Künstliche Intelligenz und Blockchain
Inspirierende Workshops zu digitalem Vertragsmanagement, Blockchain, Automatisierung und neue Organisationsstrukturen
Hackathon Pitches & Siegerehrung
Drinks und Networking
Lunch and Kaffeepausen

Legal Tech Hackathon

Der Berlin Legal Tech Hackathon bringt Juristen mit Software Entwicklern, den Treibern der digitalen Revolution, nun zum vierten Mal bewusst zusammen. Unter der Überschrift „hacking.law“ fördern wir einen lange überfälligen Dialog zwischen diesen beiden Gruppen.

 

Ein fruchtbarer Dialog beginnt mit einer gemeinsamen Sprache. Diese zu entwickeln ist die wichtigste Aufgabe des Events. Mit Hilfe von Legal Engineers, Juristen mit technischer Expertise, wird über zwei Tage hinweg in verschiedenen Formaten der Versuch unternommen, Brücken zu schlagen.

Juristen, Anwälte, Studenten

Rechtsberatung beginnt gerade sich grundlegend zu verändern. Digitalisierung kommt mit Verzögerung auch im Recht an. Die Veränderungen gehen tief. Die Juristenausbildung hat derweil wenig Lust auf Veränderung oder Innovation. Vieles ist so, weil es immer schon so war.

Der Legal Tech Hackathon will dies ändern. Wir laden alle Juristen, Anwälte und Studenten ein, sich zwei Tage Zeit zu nehmen, in die Welt digitaler Innovation einzutauchen. Dabei können Juristen auch ohne technisches Hintergrundwissen wertvolle Beiträge liefern, um innovative Produkte und Services im Legal Tech Bereich zu erschaffen.

Legal Engineers

Legal Engineers sind Juristen, die schon heute über ein tiefgreifendes technisches Verständnis verfügen. Oft autodidaktisch haben sich diese Juristen mit wertvollem Wissen über die Nutzbarkeit digitaler Technologien ausgestattet. Dieses Wissen gilt es weiterzugeben, gemeinsam auszubauen und zu schärfen.

Im Rahmen des zweitägigen Legal Tech Hackathons werden sie die Übersetzer und Brückenbauer sein zwischen neugierigen Juristen einerseits und Entwicklern und Designern digitaler Produkte andererseits. Dabei stehen sie Modell für das Bild des Juristen der Zukunft.

Entwickler und Designer

Software Entwickler und Designer sind die treibende Kraft hinter der digitalen Transformation unserer Gesellschaft. Sie sind die Architekten der Gesellschaft von morgen. Die gesamtgesellschaftliche Verantwortung die auf ihren Schultern lastet ist groß. Juristen, denen diese Aufgabe schon seit Jahrhunderten obliegt, können hier wertvolle Hilfestellung geben.

Nur gemeinsam können wir eine menschenwürdige digitale Zukunft erschaffen. Wir laden alle Entwickler, Designer und digitalen Unternehmer ein, sich einem Dialog zu öffnen.

Hackathon Building Blocks

Idea Hacking

Phase 1: Gemeinsames Brainstorming

Am Anfang steht die Idee: Mit was beschäftigen sich Juristen jeden Tag? Was kann vereinfacht, beschleunigt oder einfach eliminiert werden? Wie können Arbeitsprozesse verbessert werden? Überhaupt: Wie kann man Rechtsberatung neu denken? Den Gedankenläufen sind hier keine Grenzen gesetzt, jede Idee zählt! Hier können vor allem die teilnehmenden Juristen wertvollen Input geben. Hierzu zählen beispielsweise Ideen aus dem Bereich Vertragsanalyse, -templating und -ausführung, Dokumenten- und IP-Management sowie CRM Tools für Juristen.

Phase 2: Ordnung der Ideen

In dieser Arbeitsphase werden die Ideen mit den technologischen Möglichkeiten verknüpft – wie können sie den Innovationstreibern Blockchain, Industrialisierung und Künstliche Intelligenz zugeordnet werden?

Phase 3: Teambuilding

Die Teilnehmer finden sich nach persönlichen Interessen und Vorlieben in Teams zusammen. Für die Teamzusammensetzung gibt es keine Vorgaben. Jedes Team erhält Unterstützung der anwesenden Legal Engineers.

Prototype Hacking

Die Teams setzen ihre Ideen durch gemeinsames Hacken um. Dabei kann – muss aber nicht – ein funktionaler Prototyp entwickelt werden. Auch die theoretische Ausarbeitung einer spannenden Idee ist ein zulässiger Wettbewerbsbeitrag. Legal Engineers helfen den Juristen in den Teams produktiv zu sein, bei der Umsetzung mitzuwirken sowie originär juristische Aufgaben innerhalb der Teams zu erfüllen.

Wettbewerb der Ideen

Mit ihren Beiträgen konkurrieren die Teams um einen Platz auf dem Siegertreppchen. Die drei besten Beiträge werden von einer Experten-Jury u. a. nach Grad von Kreativität, Innovationskraft, Umsetzbarkeit, Social Impact, etc. ausgewählt. Auf die Sieger warten attraktive Preise.

Die Gewinnerteams werden dann ihre Ideen beim Global Legal Hackathon vorstellen, bei dem Teams aus der ganzen Welt Videodemonstrationen vor einer Jury in der zweiten Runde austauschen. Die Finalisten sind eingeladen, ihre technologischen Lösungen einer Live-Jury vorzuführen. Standort TBA – letztes Jahr war in New York.

Trailer der Berlin Legal Tech 2019

Stimmen aus der Presse

Partner und Sponsoren

Die RAMICRO Software AG ist Hauptsponsor der Berlin Legal Tech 2020. RA-MICRO entwickelt Kanzleisoftware für PCs und mobile Endgeräte sowie digitales Diktat mit Spracherkennung.

Werden Sie Sponsor

Erreichen Sie Ihre Zielgruppen und helfen Sie uns ein einmaliges Event auf die Beine zu stellen.

Bildungspartner

Werden Sie Bildungspartner

Helfen Sie uns neue Ausbildungsformate zu entwickeln.

Medienpartner

Werden Sie Medienpartner

Berichten Sie von den neuesten Entwicklungen im Rechtsmarkt.

Event Location

Hackathon und Konferenz finden an zwei verschiedenen Locations statt.

Konferenz Location

Mazars
Alt-Moabit 2, 10557 Berlin

Google Maps

Workshop Location I

Blockchain Embassy

Manteuffelstr. 77, 10999 Berlin

Google Maps

Hackathon Location

Unicorn

Brunnenstraße 64, 13355 Berlin

Google Maps

Workshop Location II

Das Dach

Köpenicker Str. 145, 10997 Berlin

Google Maps

Veranstalter

Die Berlin Legal Tech 2020 wird veranstaltet vom Legal Tech Center an der  Europa-Universität Viadrina.

info@legaltech.center